© Ben Zurbriggen

St. Gallen – Man kann noch lernen in diesem Alter. Fredy Schwager schloss mit 62 Jahren eine Lehre als Zimmermann ab.

Skilled 1/19, Lucia Probst, 1. Mai 2019

Lange war er Lehrer. Dann hat sich Fredy Schwager mit 58 Jahren ent-schieden, selber noch einmal die Schulbank zu drücken und Zimmer-mann zu werden. Inzwischen hat er seine Lehre mit Bestnoten abge-schlossen – und blickt doch mit ge-mischten Gefühlen zurück.

Hat es sich gelohnt? Fredy Schwager zögert. «Ich weiss jetzt, was eine Leh-re ist.» Er arbeite sehr gerne mit Holz. Es habe ihm auch gefallen, in einem neuen Umfeld etwas Neues zu lernen. «Aber der Preis ist hoch», blickt der 62-Jährige auf seine Lehre als Zimmer-mann zurück, die er mit 58 begann. «Ich habe diverse Verluste davonge-tragen.» Er streckt seine Hände aus, zeigt die verkrümmten Mittelfinger, mit denen er kaum mehr Geige spie-len kann. Physisch und psychisch sei die Lehre für ihn sehr herausfordernd gewesen. «Ich spürte, dass ich nicht mehr so belastbar bin.»Er war ein Lernender, der sich selbst viel abverlangt: Letzten Som-mer schloss Fredy Schwager seine Ausbildung ab – als Bester des Kan-tons St. Gallen. «Ich wollte zeigen, dass man auch in diesem Alter noch lernen kann. Es geht, man muss kei-ne Angst davor haben.» Nur habe er manches schneller wieder vergessen als früher.

https://www.ehb.swiss/sites/default/files/skilled-1-19_de.pdf

Veröffentlicht:

01 Mai 2019


Empfehlen



fr