Christine Aschwanden
Keramikdesignerin
Liebefeld

« Monster, die es gut mit uns meinen. »

Au sujet de

Christine Aschwanden nutzt die Keramik, um damit Geschichten zu erzählen. Vielseitig, verspielt und poetisch bewegen sich ihre Arbeiten in einem breiten Spektrum von künstlerischen und angewandten Arbeiten. Zusammengehalten werden die Objekte durch das Narrative und die Figuration, die sich durch all ihre Werke ziehen. Immer etwas skurril und mit leisem, oft schwarzem Humor gespickt.

Die ausgebildete und mehrfach ausgezeichnete Keramikerin lebt und arbeitet in Bern.

«Die von Christine Aschwanden geschaffenen Kreaturen haben etwas Liebliches gar Niedliches – und sind doch keineswegs harmlos. Die Schafs- und Nashornköpfe mit ihren grossen, leeren Augen wollen uns daran erinnern, dass die Nippes-Figuren, auf denen sie stecken, nicht die ganze Wahrheit erzählen. Dass sie zu schön sind, um von dieser Welt zu sein. Weil sie uns die dunkle Seite verschweigen.»

Florian Blumer, Autor


Canton

Berne


Les métiers d'art

Céramiste


Domaine

Les métiers d'art de la terre


Autre

Accessible en transport public

Parking à proximité


Adresse

Stationsstrasse 15
3097 Liebefeld

Consulter le site
Voir sur la carte
Voir l’itinéraire


Partager



Christine Aschwanden
Keramikdesignerin
Liebefeld

Au sujet de

« Monster, die es gut mit uns meinen. »

Christine Aschwanden nutzt die Keramik, um damit Geschichten zu erzählen. Vielseitig, verspielt und poetisch bewegen sich ihre Arbeiten in einem breiten Spektrum von künstlerischen und angewandten Arbeiten. Zusammengehalten werden die Objekte durch das Narrative und die Figuration, die sich durch all ihre Werke ziehen. Immer etwas skurril und mit leisem, oft schwarzem Humor gespickt.

Die ausgebildete und mehrfach ausgezeichnete Keramikerin lebt und arbeitet in Bern.

«Die von Christine Aschwanden geschaffenen Kreaturen haben etwas Liebliches gar Niedliches – und sind doch keineswegs harmlos. Die Schafs- und Nashornköpfe mit ihren grossen, leeren Augen wollen uns daran erinnern, dass die Nippes-Figuren, auf denen sie stecken, nicht die ganze Wahrheit erzählen. Dass sie zu schön sind, um von dieser Welt zu sein. Weil sie uns die dunkle Seite verschweigen.»

Florian Blumer, Autor

Plus


Canton

Berne


Les métiers d'art

Céramiste


Domaine

Les métiers d'art de la terre


Autre

Accessible en transport public

Parking à proximité


Adresse

Stationsstrasse 15
3097 Liebefeld

Consulter le site
Voir sur la carte
Voir l’itinéraire


Partager


JEMA

fr