Nach ihrer Initiierung in Frankreich im Jahr 2002 fanden die Tage des Kunsthandwerks zunächst zweijährlich und seit 2011 jährlich statt. Seit 2012 werden sie als Europäische Tage des Kunsthandwerks begangen.

Mit 19 teilnehmenden Ländern und 1,2 Mio. Besucherinnen und Besuchern im Jahr 2016 sind sie nunmehr die bedeutendste internationale Veranstaltung rund um das Kunsthandwerk.

Mit den Tagen des Kunsthandwerks soll das über Jahrhunderte erarbeitete wertvolle Fachwissen in Konzeption, Erschaffung, Pflege und Restauration von Kunsthandwerksgegenstanden zur Geltung gebracht werden. Die breite Öffentlichkeit ist eingeladen, an einem Wochenende im April den Kunsthandwerksleuten am Ort ihres künstlerischen Schaffens zu begegnen.

Auf Initiative der Stadt Genf nimmt die Schweiz seit 2012 an den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks teil. Der Kanton Waadt schloss sich 2014 an, die Republik und Kanton Jura sowie die Republik und Kanton Genf 2015 und die Republik und Kanton Neuenburg 2016.

Aktuelle Kontakte mit anderen Kantonen und verschiedenen Berufsgruppen verheissen eine weitere landesweite Ausbreitung und verleihen Hoffnung, dass sich mehrere nicht-französischsprachige Kantone der Bewegung anschliessen.

Treffen Sie dieser leidenschaftliche Kunsthandwerker in den Ort ihrer Schöpfung.


de