Hyperrealistisch zeichnen und malen: So entstehen täuschend echte Bilder

Les métiers des arts appliqués


Der Begriff «Hyperrealismus» wird für zeitgenössische Malerei verwendet, die vom Fotorealismus beeinflusst ist. Während die Fotorealisten versuchen, eine Vorlage möglichst exakt wiederzugeben, kommt bei den Hyperrealisten eine zusätzliche Dimension in ihr Werk: die Realität wird übersteigert dargestellt und dadurch oft ironisch hinterfragt.

Martí Cormand stellt anhand von ganz unterschiedlichen Projekten die Methoden der detailgetreuen Wiedergabe vor: Das Durchpausen mithilfe eines Leuchtkastens oder Fensters, das Zeichnen nach der Rastermethode und das Freihandzeichen. Neben Zeichnung, Aquarell und Ölmalerei finden sich in diesem Buch auch vier plastisch gestaltete Objekte – täuschend echt!

Faszinierend – für alle Zeichen- und Malbegeisterten!

  • Isbn 978-3-258-60205-9
  • Ean 9783258602059
  • Auteur Martí Cormand
  • Editeur Haupt Verlag
  • Langue de_CH
fr