Lewis Hofmann
Schmied und Eisenarbeiter
Premier

« Ich liebte Eisen und ich liebte Feuer. Kunstschmiedearbeiten waren für mich selbstverständlich. »

Um

Ende der 1980er-Jahre fand Lewis Hofmann nach diversen wenig überzeugenden Praktika nicht den Ausbildungsplatz zum Schlosser, von dem er träumte. Zumindest in der Schweiz. Auf kaukasischen Boden ging er, um von 1994 bis 1998 bei Temour Sulranishivili seine Ausbildung zum Eskalatisten-Rampisten zu machen. Zurück in der Schweiz arbeitete er zwei Jahre für das Eisenmuseum in Vallorbe.

« Es ist wunderschön, ein Eisengeländer über eine Steintreppe fließen zu lassen. »

Lewis Hofmann eröffnete seine Werkstatt zunächst in La Sarraz, dann 2012 in Premier. Er entwirft und produziert Innen- und Außenausstattungen für Privathäuser und kollektive oder öffentliche Einrichtungen wie die Riponne-Tunnelinsel in Lausanne, das Château de La Sarraz oder das Hotel Riffelalp in Zermatt.

Plus

Diplom

1994-1998 Ausbildung zum Hüttenarbeiter und Rampenkletterer, Tamour Sulranishivili

Teilnahme ACD

GUTES 2017 Waadt
GUTES 2016 Waadt


Kanton

Waadt


Kunsthandwerk

Schmied


Domain

Metallhandwerk


Andere

Möglicher Zugang für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Parkplatz in der Nähe


Adresse

Route de Vallorbe 13
1324 Premier

Besuchen Sie die Website
Siehe auf der Karte
Sehen Sie die Strecke


Aktie



Lewis Hofmann
Schmied und Eisenarbeiter
Premier

Um

« Ich liebte Eisen und ich liebte Feuer. Kunstschmiedearbeiten waren für mich selbstverständlich. »

Ende der 1980er-Jahre fand Lewis Hofmann nach diversen wenig überzeugenden Praktika nicht den Ausbildungsplatz zum Schlosser, von dem er träumte. Zumindest in der Schweiz. Auf kaukasischen Boden ging er, um von 1994 bis 1998 bei Temour Sulranishivili seine Ausbildung zum Eskalatisten-Rampisten zu machen. Zurück in der Schweiz arbeitete er zwei Jahre für das Eisenmuseum in Vallorbe.

« Es ist wunderschön, ein Eisengeländer über eine Steintreppe fließen zu lassen. »

Lewis Hofmann eröffnete seine Werkstatt zunächst in La Sarraz, dann 2012 in Premier. Er entwirft und produziert Innen- und Außenausstattungen für Privathäuser und kollektive oder öffentliche Einrichtungen wie die Riponne-Tunnelinsel in Lausanne, das Château de La Sarraz oder das Hotel Riffelalp in Zermatt.

Plus

Diplom

1994-1998 Ausbildung zum Hüttenarbeiter und Rampenkletterer, Tamour Sulranishivili

Teilnahme ACD

GUTES 2017 Waadt
GUTES 2016 Waadt


Kanton

Waadt


Kunsthandwerk

Schmied


Domain

Metallhandwerk


Andere

Möglicher Zugang für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Parkplatz in der Nähe


Adresse

Route de Vallorbe 13
1324 Premier

Besuchen Sie die Website
Siehe auf der Karte
Sehen Sie die Strecke


Aktie


JEMA

de